Nationale Dekade gegen Krebs: Liquid Biopsy und personalisierte Medizin

Diese Fördermaßnahme zielt u.a. auf die Weiterentwicklung oder Kombination experimenteller Techniken wie Flüssigkeitsbiopsie, Einzelzellanalysen, Organoidsystemen und Bildgebung sowie personalisierte Behandlungskonzepte.

Gefördert wird ein Zeitraum bis zu fünf Jahre. Die erste Stufe im Antragsprozess läuft bis zum 27. April 2021.  

Gefördert werden sollen insgesamt ein bis zwei schlagkräftige, international konkurrenzfähige Forschungsverbünde, die das Themenfeld „Tumorheterogenität, klonale Evolution und Therapieresistenz“ bearbeiten und dabei hochkarätige national vorhandene Expertisen und Ressourcen bündeln. Jeder Forschungsverbund soll aus fünf bis neun ¬experimentellen, theoretischen und klinischen Arbeitsgruppen, beispielsweise aus den ¬Bereichen klinische Onkologie, Krebsgenomik, Entwicklungsbiologie, Evolutionsbiologie, Biochemie, Biophysik, Biostatistik oder Bioinformatik, bestehen und interdisziplinär organisiert sein. 

KMUs werde besonders aufgefordert, sich im Forschungsverbund zu bewerben. 

Nähere Informationen erhalten Sie auch unter diesem Link.