• Für forschungs- und innovationsfreundliche Rahmenbedingungen
  • Hightech für das ärztliche Labor
  • Früh erkennen - rechtzeitig heilen
  • 1985 kommt der erste HIV-Test auf den Markt
VDGH-Vergütungsseminar erfolgreich

Berlin, 8.11.2016 - Bereits zum zweiten Mal fand in diesem Jahr in Berlin das VDGH-Vergütungsseminar statt. Rund 60 Vertreter der VDGH-Mitgliedsunternehmen nahmen daran teil.

DSC_0563

VDGH-Geschäftsführer Dr. Martin Walger begrüßte die Gäste und stand während der gesamten Veranstaltung für Fragen zur Verfügung, Fotos: VDGH  

 In drei großen Themenblöcken erläuterten Experten des VDGH Mechanismen des deutschen Gesundheitssystems sowie die komplexen Wege der Bewertung und Erstattung von Diagnostika.

 DSC_0573 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Tagungsraum im NH Collection Hotel, Berlin Friedrichstraße war für die Ganztagsveranstaltung reserviert und bot einen modernen Rahmen für das Seminar. Die Teilnehmer lauschten gespannt den Ausführungen der VDGH-Referenten zur Funktion unseres Gesundheitswesens.   DSC_0568  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Robert Haustein, Head of Governmental Affairs beim VDGH, gab den Anwesenden in seinem Vortrag "Kompaktwissen Gesundheitssystem - die ökonomische Bedeutung von Laborleistungen" eineinhalb Stunden einen umfassenden Überblick über die Struktur unseres Gesundheitssystems, erläuterte u.a. das Sachleistungsprinzip sowie die Aufgaben und Arbeit der gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen. Darüber hinaus stellte er die Stakeholder, einschließlich der Selbstverwaltungen im Gesundheitssystem vor und erklärte den Aufbau, die Struktur und die Aufgaben des Gemeinsamen Bundesausschusses sowie die Arbeit des Bewertungsausschusses von KBV und GKV.

  DSC_0575

Rechtsanwältin Birgit Schäfer, Head of Market Access beim VDGH, zeigte  in ihrem Vortrag "Erstattungswege und Vergütungsarten" u. a. die Voraussetzungen und verschiedenen Wege auf, Labortests auf den deutschen Markt zu bringen. Ergänzend erläuterte sie den Ablauf eines Bewertungsverfahrens bei Zuständigkeit des Bewertungsausschusses sowie bei Zuständigkeit des Gemeinsamen Bundesausschusses. Zudem stellte sie die Arbeit der dafür zuständigen Institutionen innerhalb der Selbstverwaltungen vor.   DSC_0584

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In dem dritten Vortragskomplex gab Birgit Schäfer  u. a. einen einschlägigen Überblick zu den aktuellen Verfahren im Hinblick auf IVD im Gemeinsamen Bundesausschuss und im Bewertungsausschuss und erläuterte die Erfahrungswerte des VDGH dazu.

Das Seminar wird voraussichtlich im kommenden Jahr wiederholt, der VDGH wird  dazu wieder rechtzeitig informieren.