• Für forschungs- und innovationsfreundliche Rahmenbedingungen
  • Hightech für das ärztliche Labor
  • Früh erkennen - rechtzeitig heilen
  • 1985 kommt der erste HIV-Test auf den Markt

LSR

VDGH

Verband der Diagnostica-Industrie e.V.
Neustädtische Kirchstr. 8
10117 Berlin

Telefon: 030 / 200 5 99-40
Telefax: 030 / 200 5 99-49
E-Mail: vdgh@vdgh.de

Vorsorge Online Infozentrum für Prävention und Früherkennung

European Diagnostic Manufacturers Association

Aktuelle Meldungen

Mehr

Für Mitglieder

Mehr

VDGH-News vom 25. Februar 2015

Berlin, 25.02.2015 - Die heutige Ausgabe der VDGH-News berichtet über "NEUERSCHEINUNG - VDGH veröffentlich seine Positionen".

Stellenausschreibung des VDGH

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Verstärkung für das Team der Verbandsgeschäftsstelle in Berlin "Wirtschaftswissenschaftler, Gesundheitsökonom oder Naturwissenschaftler als Referent Politik und Gesundheitswirtschaft (Manager Governmental Affairs) – m/w Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

diagfor2015-teaser

Diagnostica-Forum 2015

Das Diagnostica-Forum des VDGH am 29. Januar 2015 stand ganz im Zeichen der Prävention und Früherkennung. Neun Referenten aus Medizin, Selbstverwaltung, Politik und Industrie sowie eine Diskussionsrunde rund um das Thema Präventionsgesetz waren Inhalte einer abwechslungsreichen und gehaltvollen Veranstaltung, die im Hotel Maritim proArte in Berlin stattfand.

VDGH-Mitgliederversammlung 2015

für Ihre Planung möchten wir Sie schon heute informieren, dass unsere diesjährige Mitgliederversammlung am 7. (öffentlich)/8. (intern mit Vorstandswahlen) Mai 2015 im Hotel Hilton am Gendarmenmarkt in Berlin stattfinden wird. Bitte notieren Sie sich diesen Termin.

3VDGH_20150129_016

Fotogalerie zum VDGH-Diagnostica-Forum 2015

Sehen Sie hier die Veranstaltung in Bildern ...

Diagnostica-Forum 2015

Hier finden Sie alle Vorträge und Folien der Referenten des Diagnostica-Forums vom 29. Januar 2015.

Investitionsklima_2015

IVD-Branchenbarometer für 2015: Verhaltener Optimismus und hohe Investitionsbereitschaft

Berlin, 29.01.2015 – Der Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) hat heute in Berlin die Ergebnisse seiner Branchenumfrage zu den wirtschaftlichen Erwartungen für das Jahr 2015 vorgestellt. Befragt wurden die im Verband vertretenen Hersteller von In-vitro-Diagnostika (IVD). Sie repräsentieren etwa 90 Prozent des deutschen Diagnostikamarktes.

Blutzuckerteststreifen: Therapiehoheit liegt beim Arzt

Berlin, 27.01.2015 – Wer Diabetes hat und Insulin spritzen muss, hat Anrecht auf so viele Blutzuckerteststreifen, wie er benötigt. Dies geht aus einer Stellungnahme der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Westfalen-Lippe hervor. „Die amtliche Bestätigung einer Kassenärztlichen Vereinigung bekräftigt den verordnenden Ärzten die Therapiehoheit und die notwendige Behandlungsfreiheit. Sie sichert die Versorgung nach den Regeln der ärztlichen Kunst und innerhalb des Rahmens der Gesetzlichen Krankenversicherung (§§ 2, 12 und 106 SGB V)“, stellt der Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) dazu fest.

Screening auf multiresistente Keime ist dringlich

Berlin, 26.01.2015 - „Die Todesfälle im Universitätsklinikum Schleswig Holstein zeigen in tragischer Weise die Dringlichkeit umfassender Maßnahmen zum Infektionsschutz.“ Dies erklärt Dr. Martin Walger, Geschäftsführer des Verbandes der Diagnostica-Industrie (VDGH), heute in Berlin. „Vor allem die sogenannten multiresistenten gramnegativen Erreger sind eine ernste Bedrohung unseres Gesundheitssystems“ so Walger. Zu ihnen gehört auch das Bakterium Acinetobacter baumanii, das zu den Todesfällen in Kiel führte.

6_DSC_0069 - teaser

VDGH-Informationsveranstaltung „Die neue Verordnung über In-vitro-Diagnostika“ am 02.12.2014 in Frankfurt am Main

Auf der VDGH-Informationsveranstaltung „Die neue Verordnung über In-vitro-Diagnostika“ am 02.12.2014 in Frankfurt am Main wurde der Sachstand und die aktuellen Diskussionspunkte mit rund 170 Vertreter aus den Reihen der Mitgliedsunternehmen des VDGH und Experten aus Politik, Behörden und Industrie beleuchtet.