• Für forschungs- und innovationsfreundliche Rahmenbedingungen
  • Hightech für das ärztliche Labor
  • Früh erkennen - rechtzeitig heilen
  • 1985 kommt der erste HIV-Test auf den Markt

Pressemitteilungen

Hier finden Sie die Pressemitteilungen des VDGH.
ralf-hermann-pm-16-11-2016

8. LSR-Aktionstag: Schneller als geeigneter Bewerber für ein Unternehmen „sichtbar“ werden

Berlin, 16.11.2016 - Wie kommen LSR-Produkte und -Entwicklungen auf den Markt und zum Kunden? Mehr als 11.000 Beschäftigte zählt hierzulande die LSR-Industrie. Die Mehrheit von ihnen sind Biologen, die nach der Universität oder von der Forscherbank in die Industrie wechseln. Aber auch Chemiker, Biotechnologen oder Mediziner machen Karriere in der LSR-Branche.

VDGH_20150508_005

VDGH: Nationale Diabetes-Strategie in die Tat umsetzen

Berlin, 11.11.2016 - Alle zwei Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Diabetes, das sind etwa 1000 Menschen pro Tag. "Seit dem Jahr 2000 ist die Anzahl der Erkrankten um 40 Prozent gestiegen", sagt der Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Diagnostica-Industrie (VDGH), Matthias Borst, anlässlich des Weltdiabetes-Tages am 14. November.

VDGH begrüßt Kabinettsbeschluss zum AMVSG

Berlin, 12.10.2016 - Der Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Arzneimittelversorgung in der GKV (AMVSG) wurde heute vom Bundeskabinett beschlossen. Zum Kabinettsbeschluss äußert sich der Geschäftsführer des Verbandes der Diagnostica-Industrie (VDGH), Dr. Martin Walger: "Der VDGH begrüßt den Gesetzentwurf. Der Gesetzgeber setzt das wichtige Signal, dass präzise Diagnostik der Schlüssel für eine zielgerichtete und hochwertige Gesundheitsversorgung ist."

Antibiotika-Resistenzen: „Wichtiger Schritt nach vorn“

Berlin, 30.09.2016 - Zu dem Antrag der Fraktionen der CDU/CSU und SPD im Deutschen Bundestag erklärt der Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Diagnostica-Industrie (VDGH), Matthias Borst, heute: "Der VDGH begrüßt die Absicht der Regierungsfraktionen, Antibiotika-Resistenzen durch gemeinsame Anstrengungen zu vermindern. Wir haben Bundesgesundheitsminister Gröhe die Unterstützung unserer Industrie zugesagt. Mit präziser Labordiagnostik kann der zielgenaue Einsatz von Antibiotika erheblich verbessert werden."

Im Fokus: Von der Blutabnahme bis zum Laborbefund – IPF informiert über Blutdiagnostik

Berlin, 04.08.2016 - Kleiner Tropfen, große Wirkung: Etwa 85 Prozent aller Analysen im Labor werden auf Basis von Blutproben gemacht, schätzen Experten. Zwei Drittel aller Diagnosen und Therapieentscheidungen basieren auf dem Einsatz von Labortests. Dabei macht die Labordiagnostik insgesamt nicht mehr als drei Prozent aller Ausgaben in der gesetzlichen Krankenversicherung aus. Sie ist damit ein schnelles und kostengünstiges Instrument, das der Medizin und dem Gesundheitssystem zur Verfügung steht und ohne das kein Arzt heute praktizieren könnte.

IPF-poster

Neues Info-Poster erklärt Risikofaktoren bei Thrombose und Thrombophilie

Berlin, 27.07.2016 - In Deutschland hat etwa jede 15. Frau und knapp jeder 30. Mann bereits einmal eine Thrombose der tiefen Beinvenen erlitten, so Experten des Robert Koch-Instituts (RKI). Bleiben die Blutgerinnsel unentdeckt, können sie gefährliche Folgeerkrankungen verursachen. Das aktuelle Info-Poster des IPF klärt auf und kann kostenlos bestellt werden.

Unternavigation

Diese Rubrik hat mehrere Unterseiten.

« Seite 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 / 13 / 14 / 15 / 16 / 17 / 18 / 19 / 20 »