Aktuelle Meldungen

EU-Kommission schlägt schrittweise Einführung der neuen IVD-Verordnung vor

Berlin, 15.10.21 - Die Europäische Kommission hat am 14. Oktober 2021 einen Vorschlag zur schrittweisen Einführung der europäischen Verordnung über In-vitro-Diagnostika vorgelegt. Hierzu sagt Dr. Martin Walger, Geschäftsführer des Verbandes der Diagnostica-Industrie (VDGH): "Die Diagnostikbranche begrüßt, dass sieben Monate vor dem Geltungsbeginn der neuen IVD-Verordnung Änderungen in Sicht sind. Die Kommission anerkennt, dass die COVID-19-Pandemie den Aufbau der regulatorischen Infrastruktur erheblich verzögert hat. Ziel ist es nun, längere Vorbereitungszeiten zu ermöglichen und damit die flächendeckende Verfügbarkeit von Labordiagnostik zu sichern."

iStock_000013604058XSmall.jpg

Neu im VDGH

Wir begrüßen unsere neue Mitgliedsfirma "myPOLS Biotec GmbH " aus Konstanz. Sie ist ab 1. Oktober 2021 neues Mitglied im VDGH.

collage

Mit Bildergalerie: Re-Opening-Veranstaltung des VDGH 2021

Nach eineinhalb Jahren Corona-Pandemie und vielen gesellschaftlichen Beschränkungen lud der VDGH am 29. September 2021 alle Vertreter seiner Mitgliedsunternehmen nach Berlin ein.

Bild9

Abschied von Peter Verhees im VDGH

Unser VDGH-Vorstandsvorsitzender Ulrich Schmid verabschiedete heute in der VDGH-Geschäftsstelle den Vorsitzenden des Ausschusses Diabetes-Selbstmanagement im VDGH, Herrn Peter Verhees (Ascensia Diabetes Care Deutschland).

Hersteller und COVID-19-Diagnostik

Die Nachfrage nach Tests für das Coronavirus SARS-CoV-2 bleibt außerordentlich hoch und vielfältig. Sie erstreckt sich auf nukleinsäurebasierte Verfahren, Antigentests und Antikörpertests, jeweils als Laborapplikation und als Schnelltest (Point-of-Care-Test oder Selbsttest). Zur Unterstützung stellt der VDGH hierzu eine Liste mit detaillierten Informationen zum Download bereit.

iStock_000013604058XSmall.jpg

Neu im VDGH

Wir begrüßen unsere neue Mitgliedsfirma "Agilent Technologies Sales & Services GmbH & Co. KG" aus Waldbronn. Sie ist ab 1. September 2021 neues Mitglied im VDGH.

Europaweite Studie: Versorgung mit Labordiagnostik ab Mai 2022 gefährdet VDGH sieht sofortigen Handlungsbedarf für die EU-Kommission

Berlin, 13.09.21 - Acht Monate vor dem Geltungsbeginn der neuen EU-Verordnung für In-vitro-Diagnostika droht ein massives Risiko für die künftige Verfügbarkeit medizinischer Labordiagnostik. Diese Schlussfolgerung zieht der Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) aus den Ergebnissen der jüngsten europaweiten Studie.

dig-1-2021-teaser

Diagnostik im Gespräch, Ausgabe 1/2021

Die neue Ausgabe von Diagnostik im Gespräch ist jetzt veröffentlicht. Wir berichten u. a. über "PERSPEKTIVEN: Zehn Positionen für ein besseres Gesundheitssystem"

iStock_000013604058XSmall.jpg

Neu im VDGH

Wir begrüßen unsere neue Mitgliedsfirma "mir|detect GmbH" aus den Bremerhaven. Sie ist ab 1. September 2021 neues Mitglied im VDGH.

SARS-CoV-2 Antikörper-Bestimmung - August 2021

Zentrales Instrument zur Bewältigung der Pandemie ist eine ausreichend hohe Durchimpfung der Bevölkerung.

Unternavigation

Diese Rubrik hat mehrere Unterseiten.

« Seite 1 / 2 / 3 / 4