• Für forschungs- und innovationsfreundliche Rahmenbedingungen
  • Hightech für das ärztliche Labor
  • Früh erkennen - rechtzeitig heilen
  • 1985 kommt der erste HIV-Test auf den Markt

Presse

Matthias Borst bleibt VDGH-Vorstandschef - Ulrich Schmid wird Stellvertreter

Berlin, 26.04.2013 - Der Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) hat heute in Berlin seinen Vorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt. Die Mitgliederversammlung erweiterte dazu die Vorstandssitze erstmals auch um einen weiteren für einen Vertreter der Fachabteilung Life Science Research (FA LSR).

vdgh_mv_163-teaser

Der neue VDGH-Vorstand ist gewählt, von li.: Bernd Jung, Dr. Peter Quick, Matthias Borst (Vorsitzender, Becton Dickinson), Dr. Karl-Heinz Büscher (Schatzmeister, Siemens Healthcare Diagnostics), Christian Paetzke (Roche Diagnostics Deutschland), Dr. Jürgen Schulze (Sysmex), Dr. Nils Clausnitzer (Qiagen), Ulrich Schmid (stellvertretender Vorsitzender, A. Menarini Diagnostics), Foto: Schacht

Bei der Wahl wurde VDGH-Vorstandschef Matthias Borst (Becton Dickinson) als Vorstandsvorsitzender im Amt bestätigt. Neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender ist Ulrich Schmid (A. Menarini Diagnostics). Er folgt auf Harald H. Borrmann (Roche Diagnostics), der aufgrund eines beruflichen Wechsels in die Schweiz nicht mehr für einen Vorstandssitz kandidiert hatte.

Als Schatzmeister wiedergewählt wurde Dr. Karl-Heinz Büscher (Siemens Healthcare Diagnostics). Ebenfalls erneut bestätigt wurden Dr. Nils Clausnitzer (Qiagen), Bernd Jung (bioMérieux Deutschland) und Dr. Jürgen Schulze (Sysmex Europe). Neu in den Vorstand gewählt wurden Christian Paetzke (Roche Diagnostics Deutschland) und Dr. Peter Quick (Promega) für die Fachabteilung LSR.


Der Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) vertritt als Wirtschaftsverband die Interessen von 95 Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von rund 3,8 Milliarden Euro. Sie stellen Untersuchungssysteme und Reagenzien zur Diagnose menschlicher Krankheiten her, mit denen ein Umsatz von 2,2 Milliarden Euro erzielt wird, sowie Instrumente, Reagenzien, Testsysteme und Verbrauchsmaterialien für die Forschung in den Lebenswissenschaften, mit denen ein Umsatz von 1,7 Milliarden Euro erwirtschaftet wird.


DATUM
26.04.13


RÜCKFRAGEN AN
VDGH Verband der
Diagnostica‐Industrie e. V.
Gabriele Köhne
T 030 200 599‐43
F 030 200 599‐49
koehne@vdgh.de
www.vdgh.de


PM_VDGH_Vorstandswahl_2013 | pdf | 142 KB